Überspringen zu Hauptinhalt

Siebte Hilfslieferung – nach Thessaloniki!

Oktober 2019 | Thessaloniki, Griechenland


SITUATION VOR ORT

Ich bin mir sicher, dass es andere Camps auf dem Festland gibt, wo es genauso schlimm ist. Ich kenne nur Nea Kavala. Das ist kein Ort für Menschen. Das muss den Geflüchteten, die dorthin verlegt werden, gesagt werden. Das muss der Welt gesagt werden. Wenn du hörst, dass Geflüchtete von den Inseln aufs Festland gebracht werden, nimm nicht an, dass sie an einen besseren Ort kommen. Hör auf uns! Steh nicht stillschweigend dabei. Bitte.”
Quelle: Global Research

Im Oktober 2019 kam es zu mehreren großen Umlegungsaktionen seitens der griechischen Regierung. Geflüchtete wurden, wegen der Überfüllung in den Insel-Camps,  von den Ägäis Inseln auf das griechische Festland gebracht. Rund 700 Menschen wurden in das nahe Thessaloniki gelegene Camp Nea Kavala gebracht. Die Organisationen vor Ort traf dieser Zuwachs an Bewohner*innen völlig unvorbereitet. Es kam und kommt immer noch zu Versorgungsengpässen bei Essen, Kleidung, Hygieneprodukten und Zelten sowie Schlafsäcken.
Quelle: Spiegel Online, IHA


UNSERE HILFSLIEFERUNG

Mit unserer 7. Hilfslieferung unterstützten wir die Intereuropean Human Aid Association (IHA) im Norden Griechenlands. Die IHA betreibt dort eines der größten Warenhäuser und unterstützt Organisationen und Camps in der ganzen Region unter anderem das Camp Nea Kavala mit Kleidung, Zelte, Decken und Hygieneprodukten.

Bilder: IHA

An den Anfang scrollen